Thomas Prinz und die SPD Abteilung Laatzen stellen sich der ALS Ice Bucket Challenge

2s0a2102
 
 

Thomas Prinz hat bereits gestern schon gespendet. Die SPD Abteilung Laatzen spendet weitere 50,- € an die MHH, Spendenkonto: BLZ 25040066, Konto 312000301 Verwendungszweck: Unterkonto 11000238 –ALS – Neurologische Klinik MHH. Jeder Euro hilft, die Forschung gegen die schreckliche und unheilbare Krankheit zu unterstützen.

 

Video: SPD Abteilung Laatzen - Ice Bucket Challence im AquaLaatzium

 

2014-08-28 11 31 59-epaper
 

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 28.08.2014

Eiskalte Dusche für Prinz und die SPD

Grasdorf. US-Präsident Barack Obama hat es getan, genauso wie Heidi Klum und Leonardo DiCaprio: Nun ist die sogenannte Ice Bucket Challenge auch in Laatzen angekommen. Gestern haben sich Bürgermeister Thomas Prinz, der Vorsitzende der SPD-Abteilung Laatzen-Mitte, Thorsten Schulz, sowie Katharina McCallin (SPD) mit eiskaltem Wasser überschütten lassen – für einen guten Zweck. Mit der Aktion wird Geld für die Erforschung und Bekämpfung der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gesammelt. „Der Fanfarencorps Alt-Laatzen hat mich nominiert, ich habe dann Thomas Prinz nominiert“, sagte Schulz. Der Bürgermeister benannte seinerseits den SPD-Abteilungsvorstand, dem auch McCallin angehört, sowie aquaLaatzium Geschäftsführer Carsten Otte. Gestern haben sie sich der Herausforderung gestellt. Als Nächstes müssen SPD-Fraktionschef Ernesto Nebot und aquafit-Studioleiter Dennis Becker entscheiden, ob sie spenden oder die kalte Dusche über sich ergehen lassen. In der Regel machen Teilnehmer beides, so auch das Trio und Otte. Prinz hatte schon einmal gespendet, sich nun aber auch zur Dusche durchgerungen. lis